978-3-8288-2400-3 (No image)
Griemert
Bürgerliche Bildung für Frankfurter Juden?
Das frühe Philanthropin in der Kontroverse um die jüdische Emanzipation
Tectum,  2010, 208 Seiten, gebunden mit SU
ISBN 978-3-8288-2400-3
Sofort lieferbar
29,90 € inkl. MwSt.

Das Philantropin (1804-1942) war eine weit über die Grenzen von Frankfurt am Main hinaus beachtete jüdische Schulgründung des beginnenden 19. Jahrhunderts. Sie diente dem Zweck, Frankfurter Juden durch Bildung als Vorreiter einer gänzlich neu gedachten bürgerlichen Gesellschaft vorzubereiten und [...]

mehr

978-3-8288-2330-3 (No image)
Seidenschnur
Streit um die Wehrmacht
Die Debatten um die Wehrmachtsausstellungen im Wandel der Generationen
Tectum,  2010, 138 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8288-2330-3
Sofort lieferbar
24,90 € inkl. MwSt.

Die Wanderausstellungen des Hamburger Instituts für Sozialforschung zu den Verbrechen der Wehrmacht in der Zeit des Nationalsozialismus waren emotionale Kristallisationspunkte, an denen die Diskurse der Kriegs- und Nachkriegsgenerationen in zahlreichen Debatten sichtbar geworden sind. Das wird [...]

mehr

978-3-8288-2320-4 (No image)
Leeck
Das Bild Roms in Plutarchs Römerbiographien
Schmeichelei oder ernsthafte Völkerverständigung?
Tectum,  2010, 182 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8288-2320-4
Sofort lieferbar
24,90 € inkl. MwSt.

Archimedes als Technikos? Cato als brutaler Griechen-Nachahmer? Flamininus als Befrieder des griechischen Volkes? Seit Mitte der 50er Jahre ist mit Konrat Ziegler ein Forschungsstreit entstanden zur Frage der Darstellung Roms in Plutarchs Lebenswerk. Wie sah Plutarch, einer der wichtigsten Autoren [...]

mehr

978-3-8288-2020-3 (No image)
Ruhl
Stalin-Kult und Rotes Woodstock
Die Weltjugendfestspiele 1951 und 1973 in Ostberlin
Tectum,  2009, 110 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8288-2020-3
Sofort lieferbar
24,90 € inkl. MwSt.

„Unser Lied die Ländergrenzen überfliegt: Freundschaft siegt! Freundschaft siegt!“ – Das „Lied der Weltjugend“ gehörte zum festen Repertoire der Teilnehmer der III. Weltfestspiele der Jugend und Studenten, die im Sommer 1951 in Ostberlin stattfanden. Geprägt von Stalinismus und Kaltem Krieg, wurde [...]

mehr

978-3-8288-9862-2 (No image)
Kublik
Die Universität Jena und die Wissenschaftspolitik der ernestinischen Höfe um 1800
Tectum,  2009, 305 Seiten, gebunden
ISBN 978-3-8288-9862-2
Sofort lieferbar
34,90 € inkl. MwSt.

Wie gelang es der Alma Mater Jenensis um 1800 zum Bildungszentrum der Nation aufzusteigen? Warum nahm die Blüte der „Salana“ genannten Bildungseinrichtung nach wenigen Jahren aber ein so schnelles Ende? Steffen Kublik beleuchtet die Entwicklung der von vier thüringischen Höfen verwalteten und [...]

mehr

978-3-8288-9825-7 (No image)
Krautz
Lesbisches Engagement in Ost-Berlin 1978-1989
Tectum,  2009, 124 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8288-9825-7
Sofort lieferbar
24,90 € inkl. MwSt.

Frauen sollten im DDR-Sozialismus vor allem verheiratet sein und der Gesellschaft reichlich Nachwuchs schenken. Staats- und Parteiführung betrieben „Muttipolitik“ und ließen für andere Lebensentwürfe lange Zeit keinen Raum. Erstmals bekannte sich 1978 eine Reihe lesbischer Frauen aus der gesamten [...]

mehr

978-3-8288-9619-2 (No image)
Novotny
Die Revolution frisst ihre Eltern
1968 in Österreich: Kunst, Revolution und Mythenbildung
Tectum,  2008, 186 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8288-9619-2
Sofort lieferbar
24,90 € inkl. MwSt.

1968 – für die einen nur eine Jahreszahl, für andere das Umsturzjahr des 20. Jahrhunderts schlechthin. Mit 1968 verbinden sich sagenumwobene Ereignisse, divergierende Interpretationen und Erinnerungen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Wurde 1968 auch in Österreich eine Revolution vollzogen, [...]

mehr

978-3-8288-9596-6 (No image)
Anderegg
Der 1. Mai in der Schweiz
Vom Traum einer besseren Welt...
Tectum,  2008, 692 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-8288-9596-6
Sofort lieferbar
39,90 € inkl. MwSt.

Als die II. Internationale auf ihrem Gründungskongress 1889 beschloss, künftig am 1. Mai in allen Ländern eine „grosse internationale Manifestation zu organisieren“, blieb offen, in welcher Form dies geschehen sollte. Um diese Formen sind bis heute andauernde Auseinandersetzungen entstanden, so dass [...]

mehr

Kontakt-Button