Znoj | Zurschmitten

Churches, Mission and Development in the Post-colonial Era

Christian Engagements between Holistic and Modernist Schemes of Improvement
Anthropos Special Issue 1
Academia,  2019, 161 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-89665-820-3

39,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Im NomosShop kaufen

Wie kommt es, dass die katholischen und protestantischen Kirchen, welche schon in den 1960er Jahren eine nachhaltige Entwicklung in den Ländern des Südens gefordert hatten, heute vorwiegend die technokratischen Entwicklungspläne der dortigen Regierungen unterstützen? Der vorliegende Sonderband ergründet anhand von theologischen, historischen und ethnographischen Studien dieses scheinbare Paradox. Sie geben Einblicke in die theologischen Grundlagen der kirchlichen Entwicklungspolitik und zeigen auf, wie auf deren Grundlage die Resolutionen des zweiten Vaticanums und des Weltkirchenrats Ende der 1960er Jahre Alternativen zur modernistischen, neokolonialen Entwicklung forderten. Mehrere Beiträge zu Indonesien heben die Spannungen zwischen den entwicklungspolitischen Überzeugungen einzelner kirchlicher Akteure und den staatlich eng kontrollierten Kirchen hervor. Vor diesem Hintergrund wird deutlich, wie sehr das weltliche Engagement der Kirchen von realpolitischen Zwängen geprägt wird.

Mit Beiträgen von
Heinzpeter Znoj, Sabine Zurschmitten, Cyprianus Jehan Paju Dale, Claudia Hoffmann, Noëmi Rui, Barbara Miller, Maria Hughes

»a fascinating book«
Christian Tauchner, Verbum SVD 2019, 292
Kontakt-Button