Wille

Raumplanung in der Küsten- und Meeresregion

Das Konzept des Integrierten Küstenzonenmanagements (IKZM) als Herausforderung für das deutsche Raumordnungs-, Zulassungs- und Umweltplanungsrecht
2009, 313 Seiten, broschiert

ISBN 978-3-8329-3664-8

72,00 € inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Im NomosShop kaufen

Kann das Raumplanungsrecht ein vorausschauendes und koordinierendes Vorgehen in der deutschen Küsten- und Meeresregion gewährleisten? Das komplexe Geflecht von Nutzungsformen und Raumansprüchen (wie z.B. Schifffahrt, Fischerei, Rohstoffförderung, Windenergiegewinnung, Rohrleitungs- und Kabelverlegung) stellt eine Herausforderung für diesen sensiblen Umweltraum dar. Der Verfasser behandelt das geltende Raumordnungs-, Zulassungs- und Umweltrecht aus völker-, europa- und nationalrechtlicher Perspektive, zeigt dessen Defizite auf und entwirft Reformansätze unter besonderer Berücksichtigung des Konzeptes des Integrierten Küstenzonenmanagements (IKZM). Er kommt zu dem Ergebnis, dass die zu erwartenden Probleme nur durch eine strukturelle und umweltgerechte Anpassung des deutschen Planungsrechts zu bewältigen sind.

»In der Gesamtschau hat David Wille eine für Juristen und Raumplaner aus Wissenschaft und Praxis gewinnbringende Arbeit vorgelegt, die die Debatte um die Potenziale von IKZM und dessen mögliche Umsetzung um kontroverse Argumente bereichert.«
Antje Bruns/Gerold Janssen, Raumforschung und Raumordnung 1/10

»ein Muß für Jeden, der sich mit dem Thema beschäftigt.«
RAin Jeannette Edler, NuR Dez. 09
Kontakt-Button